Monika Weßeling

Monika Weßeling

Was passiert nach der Anamnese

In meiner Praxis erlebe ich immer wieder, dass Halter, für die eine naturheilkundliche Therapie neu ist, ganz erstaunt sind, wenn ich sie darüber informiere, dass ich nach der Anamnese regelmäßige Informationen von Ihnen zum Tier brauche.

Bücherstapel auf dem Tisch

Eine naturheilkundliche Therapie läuft anders ab als Termine beim Tierarzt, auch nach der Anamnese

Dort erhalten  Sie vielleicht für 14 Tage ein Antibiotikum. Und wenn Sie den Eindruck haben, Ihrem Tier geht es besser, machen Sie wahrscheinlich mehrere Monate keinen neuen Termin bei Ihrem Tierarzt.

Innerhalb einer naturheilkundlichen Therapie benötige ich jedoch regelmäßige Feedbacks. Bewährt hat sich dabei eine telefonische Rücksprache. Meistens legen wir gemeinsam Termine in einem Rhythmus von etwa 2 oder 3 Wochen fest. Diese Telefonate dauern manchmal nur 10 Minuten, sie können aber auch 30 Minuten oder länger in Anspruch nehmen, vor allem zu Anfang einer Verhaltensberatung einer Katze.

Fingerhut weißNur wenn ich Rückmeldungen erhalte, kann ich eine Therapie anpassen, völlig neu aufsetzen oder stoppen. Das ist individuell.

Ich muss wissen, wie die verordneten Medikamente wirken

Nur dann können wir gemeinsam die Gesundheit Ihres Tieres verbessern.

Ich behandle jedes Tier ganzheitlich und individuell – und nicht nur die Symptome der Krankheit! Ich suche nach der Ursache.

Dazu brauche ich eine enge Zusammenarbeit, die auf gegenseitigem Vertrauen basiert. Zum Wohle Ihres Tieres.

 

Liebe Grüße

Ihre Katzenexpertin und Tierheilpraktikerin – online und mobil in Langenfeld und Umgebung

Monika Weßeling

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere interessante Artikel

Erbrechen und Anamnese

Erbrechen und Anamnese

Warum ist eine Anamnese unbedingt notwendig?

Warum kann nicht einfach “ein Mittel” verordnet werden – mal eben (so wie der Tierarzt “mal eben” ein Antibiotikum verabreicht, meistens ohne eine Antibiogramm gemacht zu haben).

mehr lesen
Die Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist älter als die Akupunktur. Vor allem die Chinesen, Ägypter und Griechen haben vor Jahrtausenden damit begonnen, den Magnetismus für Heilzwecke einzusetzen. Auch die Römer nutzten Magnetsteine, die sie zu Pulver zerrieben.

mehr lesen
Was ist überhaupt eine Anamnese?

Was ist überhaupt eine Anamnese?

Viele Neu-Kunden waren noch nie mit ihrem Tier bei einem Tierheilpraktiker und wissen oft nicht, was sie erwartet. Sie können sich gar nicht vorstellen, wieso ein erster Besuch bei ihnen zu Hause etwa 2 Stunden, oftmals länger, dauern soll.

mehr lesen