Monika Weßeling

Monika Weßeling

Tier-Zahnarzt – Muss das sein?

Stellen Sie sich vor, Ihnen ist eine Krone abgebrochen oder Sie haben Zahnschmerzen. Würden Sie damit zu Ihrem Hausarzt gehen? Nein, Sie vereinbaren einen Termin beim Zahnarzt Ihres Vertrauens. Ebenso sollte es bei Tieren sein. 

Ich selbst habe bei “Zahn-Geschichten” mit meinen eigenen Tieren sehr schlechte Erfahrungen in den letzten Jahren sammeln müssen, aber auch einige meiner Kunden. Deshalb empfehle ich immer – aber auch immer – für die Zähne einen spezialisierten Zahn-Tierarzt. Wenn Sie hier im Rheinland oder in der Umgebung wohnen, gebe ich Ihnen gerne eine Empfehlung.

 

Ein Beispiel

Nachfolgend möchte ich Ihnen von meinem eigenen Fall berichten: 

Vor mehreren Jahren fiel mir auf, dass mein Kater Gandalf, der vor 2 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen ist, etwas aus dem Mäulchen roch und Zahnstein hatte. Ich vereinbarte bei meinem Tierarzt einen Termin zur Zahn-OP. 

Fee im GartenIch besuche mit meinen Tieren sehr selten einen Tierarzt, und zwar ausschließlich zur Diagnostik, also zur Blutabnahme, zum Ultraschall etc. Blutabnahmen führe ich weder bei Tieren von Patienten noch bei meinen eigenen durch. 

Als ich Gandalf abholte, ging es ihm sehr schlecht von der Narkose. Die meisten “normalen” Tierärzte verwenden die Injektionsnarkose, die die Organe belastet. Sie verfügen nicht über die teure Inhalationsnarkose. Er brauchte mehrere Tage, bis er wieder einigermaßen fit war. 

Mein Tierarzt sagte mir, dass Gandalf sehr gute Zähne hätte (er war damals etwa 8 Jahre alt) und nur etwas Zahnstein entfernt werden musste. 

In den Tagen nach der Zahn-OP fiel mir dann auf, dass er sehr schlecht fraß. Das lag aber eindeutig nicht am mangelnden Appetit, sondern an den Zähnen. Das Futter fiel ihm öfter aus dem Mäulchen. Es sah aus, als würde er nur auf einer Seite fressen. 

  

Besuch beim Tier-Zahnarzt 

Ich vereinbarte einen Termin für ihn bei einem Tier-Zahnarzt. Bei diesem bin ich übrigens geblieben und empfehle ihn gerne meinen Kunden. 

Er verfügt über ein digitales (dentales) Röntgengerät und die schonende Inhalationsnarkose, die die Organe nicht belastet. Diese speziellen Röntgengeräte verringern übrigens auch die Strahlendosis. Nur durch digitales (dentales) Röntgen kann FORL erkannt werden!

Gandalf wurden 5 Backenzähne gezogen! Er hatte FORL (feline odontoklastische resorptive Läsion) und teilweise waren die Wurzeln der Zähne schon zerstört bzw. vereitert. Ich habe mir das zusammen mit dem Tierarzt auf den Röntgenaufnahmen angesehen. Gandalf muss heftige Schmerzen gehabt haben. Zahnstein war hier das geringste Problem. 

So musste Gandalf in sehr kurzen Abständen zwei Narkosen über sich ergehen lassen und zwei anstrengende Operationen, von denen eine leider unnötig war. 

  

Was bietet ein Tier-Zahnarzt?

Fleur im GartenEin Tier-Zahnarzt hat – zusätzlich zum Studium des Tierarztes –  eine mehrjährige Ausbildung mit der Zusatzbezeichnung Zahnheilkunde abgeschlossen. Durch seine Spezialisierung verfügt er auch über sehr viel Erfahrung, u. a. in der Kieferorthopädie. 

Durch das vorhandene digitale Röntgengerät kann FORL erkannt werden. Darunter leidet laut Untersuchungen fast jede zweite Katze ab 5 Jahren.

Heute wird dazu geraten, bei jeder notwendigen Zahn-OP einer Katze die Zähne durchzuröntgen, um FORL rechtzeitig behandeln zu können.

FORL-Zähne müssen incl. der Wurzeln komplett entfernt werden! Auch dies sollte einem Spezialisten vorbehalten werden.

 

Und die Kosten?

Und Ja, diese Behandlung ist teurer und kann mehrere Hundert EUR kosten. Aber Sie können sicher sein, dass Ihr Tier richtig behandelt wird. 

Übrigens können sich bei Katzen auch plötzliche Verhaltensänderungen durch Schmerzen, vor allem durch Zahnschmerzen, zeigen! Beispiel: plötzliche Aggressivität! 

Auf den Fotos sehen Sie Fee und Fleur. Beide sind 7 Jahre alt, beide haben FORL und beide haben keine Backenzähne mehr seit mehreren Monaten. Nach kurzer Umgewöhnung fressen sie unverändert und gut. Nach der Zahn-Entfernung hatten sie beide einen richtigen glücklichen Gesichtsausdruck. 

 

Ihre Tierheilpraktikerin und Katzenexpertin in Langenfeld und Umgebung und online

 

Monika Weßeling 

4 Kommentare

  1. Danke für diesen Beitrag. Ist es richtig dass FORL nur durch einen Tierzahnarzt diagnostiziert werden kann?

    Antworten
    • Ich empfehle immer einen Tier-Zahnarzt. Ein “normaler” Zahnarzt hat in seiner Praxis fast nie die entsprechenden Geräte, also ein Dental-Röntgengerät und ein Gerät für die Inhalationsnarkose. Wenn ein Tierarzt darüber verfügt, würde ich immer erfragen, ob er viele Zahn-Operationen durchführt. Er wird nicht über die Erfahrung eines Tier-Zahnarztes verfügen. Dieser hat zudem – zusätzlich zu seinem Studium als Tierarzt – eine weitere, mehrjährige Ausbildung zum Tier-Zahnarzt abgeschlossen.

      Antworten
  2. Das ist wirklich wichtig das Tiere auch in gewisser weise eine Art Zahngesundheit haben. Schließlich sind sie genauso zum Schmerzen empfinden fähig wie wir Menschen. Deshalb würde ich sagen, dass jeder das Recht hat auf eine Zahnärztliche behandlung, auch Tiere.

    Antworten
    • Lieber Herr Winkler, ja, die Behandlung der Zähne beim Tier-Zahnarzt ist äußerst wichtig. So können auch viele Folgeerkrankungen vermieden werden. Liebe Grüße Monika Weßeling

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere interessante Artikel

Interview mit Susann Bernert

Interview mit Susann Bernert

Hallo Susann und schön, dass Du dich zu diesem Interview bereit erklärt hast. Bevor wir näher darauf eingehen, was Du beruflich machst, würden wir gerne erst einmal ein paar persönliche Dinge über dich erfahren. Könntest Du dich dazu den Lesern kurz vorstellen?
mehr lesen
Homöopathie

Homöopathie

Samuel Hahnemann begründete das Prinzip der Homöopathie. Hinweise auf die Homöopathie finden wir jedoch schon im Alten Testament, bei Aristoteles und Hippokrates.Samuel Hahnemann wurde in Triebischvorstadt geboren. Sein Vater war als Porzellanmaler in der Meißener Porzellanmanufaktur beschäftigt.Hahnemann begann nach seinem Schulabschluss in Meißen 1775 ein Medizinstudium in Leipzig, das er 1779 beendete. Zuerst eröffnete er eine kleine Arztpraxis.
mehr lesen
Mykotherapie

Mykotherapie

Die Behandlung mit Vitalpilzen wird Mykotherapie genannt und ist schon seit vielen tausend Jahren bekannt. Sie hat den Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Das Wort mykos kommt aus dem Griechischen und bedeutet Pilz.
mehr lesen