Stereotypien/Zwangsverhalten

  

Stereotypien/Zwangsverhalten können sich sehr unterschiedlich äußern:

• Ihre Katze putzt sich exzessiv.
• Sie reißt an ihren Haaren und diese manchmal büschelweise aus.
• Die Krallen werden benagt, bis Blut austritt.
• Die Katze zeigt Manegebewegungen, sie läuft im Kreis.

Eine umfangreiche Untersuchung ist notwendig, um Gehirnstörungen auszuschließen oder zu bestätigen. Jedoch kommen ein erlittenes Trauma in Frage, Stress oder Bewegungsmangel. Die Genetik spielt eine Rolle.

Nehmen Sie bei den ersten Anzeichen schnell professionelle Hilfe in Anspruch, da sich das Verhalten in den meisten Fällen steigert.

Um den Kreislauf bei der Katze zu unterbrechen, eignet sich – zusätzlich zur Umgebung des Umfeldes – die Bachblüten-Therapie, aber auch die Homöopathie oder die Mykotherapie.

Wenn es möglich ist, sollte die Katze zusätzlich Freigang oder begrenzten Freigang erhalten.

Das Futter sollte angepasst werden und evtl. sollten Vitamine ergänzt werden.

 

Liebe Grüße

Ihre Tierheilpraktikerin und Katzenexpertin in Langenfeld und Umgebung und online

Monika Weßeling